Sie befinden sich hier:

Kundenlogin

Zeugnis

Ein gesetzlicher Anspruch auf Ausstellung eines Zeugnisses oder einer Bescheinigung über die ehrenamtliche Tätigkeit besteht nicht.

Dennoch ist ein Zeugnis oder eine Bescheinigung für den ehrenamtlich Tätigen interessant, wenn er eine Arbeitsstelle sucht. Das Zeugnis bestätigt ein Engagement und kann zudem noch Aussagen über die Fähigkeiten und Fertigkeiten machen.

In einigen Bundesländern besteht die Möglichkeit, Schülern ein entsprechendes Zeugnis über die ehrenamtliche Tätigkeit auf einem offiziellen Beiblatt zum Schulzeugnis zu erteilen. Besonders in letzten Zeugnissen vor dem Ende der Schulausbildung ist dies von Bedeutung. Über die Möglichkeit und die Voraussetzungen der Zeugniserteilung sollte man sich frühzeitig bei der Schule erkundigen.

Ehrenamtliche Träger können eine Bescheinigung oder ein Zeugnis über die ehrenamtliche Tätigkeit ausstellen. Tun sie es, so gilt der Grundsatz der Wahrheit und Klarheit. Es dürfen keine unwahren Aussagen und Beurteilungen getroffen werden. Dem Zeugnis und die Bescheinigung sollte klar zu entnehmen sein, welche Aufgaben übernommen und wie diese erfüllt wurden.

Zwar ist ein Zeugnis über eine ehrenamtliche Tätigkeit kein Arbeitszeugnis. Dennoch wird es oft so gelesen. Man sollte darauf achten, dass nicht in der verschlüsselten Sprache der Arbeitszeugnisse eine nicht zutreffende, negative Bewertung abgegeben wird.

Wird ein FSJ, FÖJ oder der BFD abgeleistet, so gibt es dort spezielle gesetzliche Regelungen über die Zeugniserteilung und Bescheinigung.